Kaltwasserhähne

Filter schließen
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
Maranon Kaltwasserhahn mit LED Filterwechselanzeige
Maranon LED
Maranon LED Stilvoller Kaltwasserhahn mit integrierter LED Anzeige Wasserqualität immer im Blick Die integrierte LED Anzeige erinnert Sie zuverlässig an den nächsten Filterwechsel. Bei jeder Wasserentnahme leuchtet die intelligente LED...
39,90 € *
Wasserhahn EUROPE
Wasserhahn EUROPE
Bereichern Sie das Ambiente Ihrer Küche mit diesem hochwertigen Wasserhahn. Der komplette Auslauf wurde aus einem hochwertigen Edelstahl gefertigt. Das ansprechende Design passt sich in jeder Küche an und ist ein garantierter Blickfang....
29,90 € *
Wasserhahn Chrom-Line
Wasserhahn Chrom-Line
Der komplett verchromte Wasserhahn aus Metall bietet Ihnen ein zeitloses Design, verbunden mit einer perfekten Funktionalität. Ausgestattet mit einem hochwertigen Keramikventil. Ein komplettes Anschlußset ist im Lieferumfang enthalten....
19,90 € *
Zuletzt angesehen

Der Kaltwasserhahn im Haushalt

Wasserhähne im Haushalt sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Sie sind nicht nur eine Notwendigkeit, den Wasserzufluss zu regulieren, sondern auch fester Bestandteil des Wohnraumkonzeptes eines Hauses. Man verwendet sie an unterschiedlichen Orten. Hierzu gehören unter anderem Badezimmer und Küche. Im Ruhrgebiet werden sie auch Wasserkran genannt. Den Kaltwasserhahn findet man meistens im Garten, Industrie und Handwerk. Sie verwendet man ausschließlich, wenn nur kaltes Wasser benötigt wird.

Das Angebotsspektrum von Kaltwasserhähnen

Inzwischen ist das Angebot an Wasserhähnen sehr groß, wodurch es sehr schwer ist, einfache und schlichte Wasserhähne, die teilweise von Designern entworfen wurden, zu humanen Preisen zu finden. Man erhält sie in unterschiedlichen Größen, Formen und aus verschiedenen Materialien. Etabliert haben sich Edelstahlwasserhähne, da sie aufgrund ihrer Beschaffenheit besonders robust sind, nicht rosten und durch den Glanz einen hochwertigen Eindruck vermitteln. Es gibt aber auch Wasserhähne, die mit Legierungen aufgewertet werden. Hierzu gehören unter anderem Chromund Gold. Letzteres sind sehr kostspielige Varianten, die die Langlebigkeit nicht steigert. Ein Wasserhahn besteht aus unterschiedlichen Komponenten. Dazu gehört eine Vorrichtung zur Zufluss- und Temperaturregulierung. Dies können ein, zwei oder drei Hebel sein. Ganz einfache Wasserhähne, die dem Absperrhahn ähneln und Kaltwasserhahn genannt wird, kann man öffnen und schließen, jedoch fehlt bei diesen Modellen eine Möglichkeit zur Temperatureinstellung. Diese benötigt man nicht, da nur ein Kaltwasseranschluss genutzt wird. Zur Zuflussregulierung besitzen Wasserhähne heutzutage Ventilteller. Inzwischen haben sich einheblige Vorrichtungen, mit denen man die Wasserstrahlstärke und Temperatur regulieren kann, durchgesetzt. Diese nennt man Einhebelmischer. Bei Kaltwasserhähnen gibt es jedoch immer noch das klassische Drehkreuz zur Regulierung. Der Hals ist ein weiterer Bestandteil des Wasserhahns. Diesen gibt es in unterschiedlichen Längen, Stärken und Durchmessern. Die entscheidende Komponente ist der Kopf. Dieser kann ebenfalls sehr unterschiedlich ausfallen. Er kann eine Schlauch-, Ausziehbrause oder eine andere Brause sein. Charakterisiert werden Wasserhähne nach ihrer Durchflussmenge. Sie gibt es in den Kategorien Hochdruck und Niederdruck. Dieser Faktor ist abhängig von der Beheizart des Wassers. Meistens gehören Kaltwasserhähne in die Kategorie Niederdruck. Die Schlauchanschlüsse und Geräuschverhalten können ebenso variabel sein, wie die Modelle an sich. Dichtungsringe verhindern zudem ungewollten Wasserverlust.

Die Wasserhahnformen

Wasserhähne können im Design sehr unterschiedlich sein. Ein klassischer Wasserhahn hat einen leicht runden Hals, ohne dabei einen Halbkreis zu bilden. Sie sind sehr praktisch, da man Wassereimer sehr bequem befüllen kann. Weiterentwickelte Modelle sind runder und man sieht einen Halbkreis. Der Wasserstrahl ist meistens senkrecht. Hierdurch ist das Befüllen von Flaschen und Kochtöpfen sehr komfortabel. Ausgefallene Modelle steigern den optischen Wert eines Raumes, jedoch muss man Abstriche beim Komfort und Bedienerfreundlichkeit machen. Extravagante Formen, wie Staturen, dienen dem optischen Eindruck vollkommen und der Nutzen sowie der Komfort ist fast aufgehoben.

Was muss man bei Wasserhähnen und der Installation beachten?

Die Hochlochbohrung wird am Waschbecken durchgeführt. Diese Bohrung gibt die Größe und Variante des neuen Wasserhahnes vor. Ein Standardwaschbecken hat eine Lochbohrung mit dem Durchmesser von 40 mm. Diese Bohrung benötigt man nicht, wenn man den Wasserhahn an der Wand oder auf einer Arbeitsplatte montieren möchte. Ebensfalls muss man vor dem Kauf eines Wasserhahnes auf die Anschlüsse achten. Hier gibt es ein-, zwei- oder dreiadrige Variationen. Welchen man benötigt, hängt von den gegebenen Umständen ab. Einadrige Anschlüsse findet man, wenn nur Kaltwasser vorhanden und kein Boiler zwischen geschaltet ist. Wenn Warm- und Kaltwasser vorhanden ist, dann benötigt man meistens einen Wasserhahn mit einem zweiadrigen Anschluss. Dank flexibler Anschlussschläuche fällt die Montage leicht. Diese gibt es bei Kaltwasserhähnen meistens nicht. Alles Weitere entscheiden der Geschmack und persönliche Vorstellungen. Die Produktvielfalt ist überfältigend, jedoch sollte man nach den Kriterien Komfort, Qualität und Preisleistungsverhältnis seine Entscheidung fällen. Kaufen kann man Wasserhähne im Einzelhandel, Fachhandel und im Onineshop. Jeder dieser Einkaufsmöglichkeiten hat seine Vor- und Nachteile. Überwiegen tut jedoch der schnelle, unkomblizierte und vor allem bequeme Einkauf über einen Onlineshop. Die Installation eines Wasserhahnes kann in eigen Regie oder durch einen Fachmann vorgenommen werden. Jedoch sind die meisten Armaturen kinderleicht zu montieren, wodurch wenige Menschen einen Fachmann beauftragen. Eine gute Möglichkeit Wasser mit dem neuen Wasserhahn zu sparen, sind kostengünstige Durchflussbegrenzer. Mit diesen fast unsichtbaren Aufsätzen kann man bis zu fünfzig Prozent Wasser sparen und den Energieverbrauch erheblich verringern. Die Begrenzer belüften das Wasser mit Luft, wodurch der Wasserstrahl weicher wird. Aus diesem Grund steigert sich der Waschkomfort.